News

Nach der Wahl des neuen Präsidiums

Pferdesport in Magdeburg! Was war? Was kommt?

Am vergangenen Mittwoch (30.03.2022) trafen sich die Mitglieder des Magdeburger Renn-Vereins e.V. von 1906 auf dem Geläuf im Herrenkrug zur turnusmäßigen Jahreshauptversammlung.
Es galt nach zwei Jahren Pandemie Bilanz zu ziehen und einen Blick in die Zukunft zu werfen. Zudem stand die Wahl des neuen Vorstandes des Rennvereins auf dem Programm.
Präsident Heinz Baltus blickte trotz der Corona-bedingten Zuschauerausfällen positiv auf die vergangene Zeit zurück. Die ersten Befürchtungen, dass sich Sponsoren deshalb zurückziehen würden, hatten sich nicht bestätigt. Trotz dessen, dass einige Renntage ausfallen mussten, blieben die Partner und Förderer an Bord.
So konnte der Magdeburger Renn-Verein im Jahr 2020 insgesamt zwei Renntage veranstalten, einmal mit 500 Zuschauern und am zweiten Renntag waren 1.500 Zuschauer zu Gast.
So ging es auch 2021 weiter. Die insgesamt vier geplanten Renntage konnten ebenfalls nur von einer begrenzten Anzahl an Zuschauern besucht werden, obwohl hier eine Steigerung zu erkennen war. Der Renn-Verein startete zunächst ohne Gäste, beim zweiten Renntag durften schon 1.000 Pferdesportfreunde auf die Bahn, am dritten Renntag waren bereits 1.500 Zuschauer zugelassen und zum Finale der Saison 2021 konnte der Magdeburger Renn-Verein 2.000 Menschen auf dem Geläuf begrüßen.
Dass es in den vergangenen zwei Jahren überhaupt zu Pferderennen in Magdeburg kommen konnte, liegt nach Ansicht von Präsident Heinz Baltus auch daran, dass das Umfeld und die Startbedingungen in Magdeburg auch in diesen schwierigen Zeiten gepasst haben, weil sich in Magdeburg eben um alle Beteiligten sehr fürsorglich gekümmert wird. Das soll auch in Zukunft so bleiben.

Magdeburg hilft
Zum einen die große Spendenaktion für die Flutopfer in Ahrweiler. Die von der Flut schwer getroffene Region wurde vom Magdeburger Renn-Verein mit 6.000 Euro unterstützt, weil eben auch das Geläuf im Herrenkrug im Jahr 2013 schwer von der Flut getroffen wurde und es auch damals Hilfe aus der gesamten Republik für die Magdeburger gab und es dem Magdeburger Renn-Verein wichtig war, dort etwas zurückzugeben.

Maskottchenrennen
Viele Magdeburger Unternehmen folgten dem Aufruf des Magdeburger Renn-Vereins und schickten ihre Maskottchen ins Rennen. Stilecht startete das Maskottchenrennen aus der Startmaschine des Rennvereins.
Weil der Magdeburger Renn-Verein im letzten Jahr sein 115-jähriges Bestehen feiert, betrug die Startgebühr für die Firmen und Organisationen, die am Maskottchen-Rennen teilnahmen 115 Euro. Dieser Betrag wurde für jedes teilnehmende Unternehmen (Sparkasse MagdeBurg, MWG, WOBAU, OBI, Wettstar, Elbauen-Park, ÖSA) durch der Sparkasse MagdeBurg noch einmal verdoppelt.
Das Starterfeld des Maskottchenrennens auf dem Geläuf des Magdeburger Herrenkrugs:
Pferderike – Wettstar
OBI-Biber – OBI
Wobi-Spatz – Wobau Magdeburg
Susi & Tino – MWG Magdeburg
Winnie der Pilz – Sparkasse MagdeBurg
Elfi & Elbo – Elbauenpark Magdeburg
Anni & Anton – ÖSA-Versicherung
So kamen so insgesamt 2.300 Euro als Spende für das Kinderhospiz Magdeburg zusammen.
Eine tolle Aktion, denn die Maskottchen konnten zeigen, was sie draufhaben. Und sie hatten alle ihren Spaß. Gewonnen hat übrigens „Pferderike“, das Maskottchen unseres Partners Wettstar nach einem spannenden Sprint mit dem OBI-Biber.

Neuer Auftritt auf dem Geläuf und im Netz
Der Führring wurde erneuert, es gibt einen neuen Sattelplatz und auch die Website des Magdeburger Renn-Vereins e.V. von 1906 wurde komplett überarbeitet. In Planung ist die Sanierung der Wohnungen über den Stallgebäuden, dazu läuft aktuell die Aufnahme der Arbeiten, die dafür ausgeführt werden müssen.


Neuwahl des Präsidiums!
Das Präsidium des Magdeburger Renn-Vereins e.V. von 1906 hat sich im Rahmen dieser Jahresvollversammlung auch neu aufgestellt und verjüngt.
Präsident Heinz Baltus (69) wurde für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Vizepräsident Bernd Busse (78) gab seine Funktion ab, bleibt dem Präsidium allerdings weiter erhalten. Präsidiumsmitglied Joachim Fanger beendet sein Engagement im Präsidium aus persönlichen Gründen und macht so den Weg frei für neue Mitglieder. Neuer Vize-Präsident wurde Maximilian Leonhardt (29). Neu in den Vorstand des Rennvereins wurde neben Magdeburgs Bürgermeisterin Simone Borris auch Prof. Dr. med. Jörg Franke und Andreas Meißner gewählt. Die Präsidiumsmitglieder Hans-Herrmann Fanger, Dr. Joachim Köhler, Robert Kühnel und Denny Hitzeroth wurden erneut bestätigt.
Der neue Vorstand des Magdeburger Renn-Vereins übernimmt für die nächsten drei Jahre die Verantwortung für die Geschicke des Rennvereins.


Das neue Präsidium v.l.n.r.  Dr. Joachim Köhler, Bernd Busse, Hans-Herrmann Fanger, Heinz Baltus, Prof. Dr. Jörg Franke, Simone Borris, Maximilian Leonhardt, Andreas Meißner, Denny Hitzeroth, Robert Kühnel

Was kommt?
Aufgalopp
Den Aufgalopp gibt es bereits am Samstag, 23 April 2022. Hier dürfen sich Galoppsportfreunde und auch Familien über einen besonderen Renntag freuen. Neben spannenden Rennen bei hoffentlich schönem Wetter werden auch einige nachösterliche Überraschungen für kleine und große Pferdesportfans geboten.

Der Ticketverkauf startet ab sofort über die neue E-Ticketplattform
www.Galopprennbahn-Magdeburg.de
Ticketpreise:
Erwachsener 10.00 €
Ermäßigt 5.00 €
(Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte, Inhaber Otto-City-Card
Nachweis bitte am Einlass vorweisen!)
Kind KOSTENLOS
(Das Ticket gilt für Kinder bis 14 Jahre ! Zutritt ohne Ticket ist nicht möglich.)
Familienticket - Familienticket Erwachsener 7.50 €
(Ticket ist Bestandteil des Familienpaketes (2 Erwachsene je 7,50 € und mindestens 1 Kind 0 €). Diese Tickets sind ausschließlich für 2 Erwachsene und mindestens einem 1 Kind gültig.Gesamtbetrag 15 €.)


Klassiker
Als Klassiker lässt sich mit Fug und Recht der Himmelfahrtsrenntag am 26. Mai bezeichnen. Traditionell werden an diesem Tag Galopper und Traber auf dem Geläuf zu sehen sein. Dieser Mix aus beiden Sportarten erfreute sich bereits in der Vergangenheit großer Beliebtheit. Auch plant der Magdeburger Renn-Verein einen großen Familientag mit vielen Highlights für Groß und Klein.

Top-Galoppsport
Erstmals wird als Highlight am 9. Juli ein Gruppe-III-Rennen im Magdeburger Herrenkrug geben. Das Rennen für dreijährige und ältere Pferde über die Distanz von 2050 m ist mit 55.000 Euro dotiert. Gruppenrennen sind so genannte Aufgewichtsrennen, die international klassifiziert werden. Damit wird es möglich, die Pferde international zu vergleichen. Gruppenrennen sind ein internationaler Leistungsvergleich, es gibt sie in Deutschland seit 1973 und sind vergleichbar mit der Championsleague im Fußball. Mit der Ausrichtung dieses Gruppe-III-Rennens zeigt der Magdeburger Rennverein die absolute Top-Qualität des Geläufs und des Umfelds im Herrenkrug.

BBAG-Rennen
Ein weiteres Top-Highlight wartet am 10. September auf die Galoppsportfreunde im Magdeburger Herrenkrug. Dann steigt ein lukratives BBAG-Rennen, zu dem bereits 95 Pferde gemeldet haben.
Hinter dem Kürzel BBAG verbirgt sich die Baden-Badener Auktionsgesellschaft für Vollblutpferde. Insgesamt veranstaltet die BBAG im Jahr 2022 neunzehn Auktionsrennen und eben eines davon auf dem Geläuf im Magdeburger Herrenkrug über die Distanz von 2050 m, dotiert mit 37.000 Euro.


Blauweißer Renntag
Gemeinsam mit dem Sportdirektor des 1. FC Magdeburg Otmar Schork gibt es die Planung, am 10. September einen blauweißen Renntag zu veranstalten. Gemeinsam mit den Profis des 1. FC Magdeburg soll an diesem Tag eine Symbiose zwischen Fußball und Pferdesport geschaffen werden – man darf also gespannt sein.
Zehn Rennen im Juli und September werden unter der Regie der PMU, dem früheren europäischen Wettanbieter mit Sitz in Frankreich laufen, was bedeutet, dass die Rennen bereits am Vormittag starten werden.


Der Magdeburger Renn-Verein freut sich auf viele Zuschauer und viele spannende Rennen im Jahr 2022!

vom 31. März 2022

Zurück

Archiv