Pressespiegel

Starkes Starterfeld zum Saisonfinale am 09.11.2019

87 Pferde in acht Galopprennen und nochmal 10 Pferde im traditionellen „Magdeburger Kaltblutrennen“ - der Run der Vierbeiner im Herrenkrug ist also riesengroß! An diesem Tag bestimmen spannende Galopprennen, Nervenkitzel und Wettfieber das Geschehen, und kleine Rennbahnfreunde dürfen sich beim Karussellfahren oder in der Hüpfburg austoben. Ein Muss für alle Familien!

Der Eintritt ist für Inhaber der SWM-Card kostenfrei.
Der Einlass beginnt ab 10:30 Uhr (Rennbeginn 11:30 Uhr).

Etliche Klassejockeys steigen innerhalb der acht Rennen ab 11:30 Uhr mit vollen Feldern in den Sattel. Natürlich gilt das auch für Bauyrzhan Murzabayev (sechs Ritte) und Maxim Pecheur (sieben Ritte), den derzeit dominierenden Reitern. Mit 100:95 hat Murzabayev derzeit fünf Punkte Vorsprung.

Im Mittelpunkt steht ein geteilter Ausgleich III über 2.050 Meter – im 5. Rennen um 13:30 Uhr hätte Paletot Bay (F. Minarik) für Formtrainer Christian von der Recke einen Treffer wieder verdient. Michael Figges Münchener Gast Gallardo (W. Panov) gefiel beim Münchener Erfolg. In der zweiten Abteilung, dem 7. Rennen um 14:30 Uhr, könnte Hisahito (B. Murzabayev) seine gute Saisonbilanz weiter ausbauen.

Quelle Text: German Racing

vom 07. November 2019

Zurück